Rāmen

Schmalz in einen Wok geben, Schweinehackfleisch und Knoblauch anbraten, damit sie ihr Aroma entfalten, und dann Gemüse hinzufügen. Suppe dazugeben, kurz köcheln lassen und fertig sind die „Miso-Rāmen“, die Standard-Rāmen in Sapporo.
Ob an heißen oder kalten Tagen, nehmen Sie einen Schluck von der heißen Miso-Brühe und schlürfen Sie die mitteldicken, bissfesten gekräuselten Nudeln, die viel Suppe aufnehmen. Die Suppe zieht in den Körper ein und die Nudeln gleiten angenehm die Kehle hinunter. Dies ist der Moment, in dem man Glück empfindet. Probieren Sie nach diesem Genuss das geröstete Schweinefleisch. Butter und Mais sind ebenfalls typische Beilagen in Hokkaidō. Die Milde von Butter und die Süße von Mais setzen einen leckeren Akzent.
Vom milden Geschmack des Originals, über würzig aromatische Varianten bis hin zu vollmundigen Genüssen… Rāmen sind ein Gericht, in dem sich die Individualität des Koches zeigt. Die Besitzer von Sapporos Rāmen-Restaurants sind allesamt Forscher. Um im harten Wettbewerb zu bestehen, sind sie ständig auf der Suche nach neuen Ideen, und jeder Laden hat seinen eigenen Charakter. Die Wartezeit, in der man sich auf seine Rāmen freut, ist auch etwas ganz Besonders – Koch und Gast stehen sich vor und hinter dem Tresen gegenüber, und der Klang des geschüttelten Woks und der aufsteigende Dampf erfüllen den Raum.
Jeder hat seine eigenen Vorlieben für Rāmen. Suchen Sie ständig nach besseren Rāmen, bis Sie Ihre Lieblingsvariante gefunden haben. Dieses Nudelgericht wird sowohl von Einheimischen als auch Touristen geliebt.


ONE DAY FROM SAPPORO

PAGE TOP